Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

10 Jahre „LiteratUrwald-Projekt“

 

Seit nunmehr 10 Jahren gibt es im „Urwald vor den Toren der Stadt“  das „LiteratUrwald-Projekt“ von Guido und mir. Gestartet im November 2007 mit einem Leseabend zu Ehren Astrid-Lindgrens, so richtig in Fahrt gekommen ab 2008, haben wir uns im Laufe der Zeit so manch besondere Aktion einfallen lassen: Naturgeburtstage mit Geschichten rund um das Thema Wald, Kräuter-Märchenwanderungen querwaldein, Lesenächte am WildnisCamp, Halloween-Geschichten in der Scheune, Krimis am Lagerfeuer, Erwachsenen-Lesungen mit Wanderung und Hütten-Einkehr und vieles mehr. Denn wie wir damals schon formuliert hatten:

 

„Wälder und Bücher stecken voller Möglichkeiten für Jung und Alt!“

 

und uns gehen die Ideen so schnell nicht aus! So wird es am Freitag, dem 03. November eine Jubiläumslesung für Erwachsene in der Scheune Neuhaus geben: Martin Baltscheits „Die Belagerung“, in der Wölfe eine Hauptrolle spielen und uns garantiert in Spannung versetzen werden. NABU-Wolfsbotschafter unterstützen uns dabei und klären bei dieser Gelegenheit über das Wildtier Wolf auf. Welche Veranstaltungen es sonst noch gibt, verrät das Urwald-Programmheft 2017, lassen Sie sich überraschen. (www.saar-urwald.de)

Das diesjährige Motto „Urwald verändert“ gilt natürlich auch für unser „LiteratUrwald-Projekt“, das sich stetig verändert hat, aber gerade auch deswegen seiner Grundidee immer treu geblieben ist: Menschen nicht nur einen schönen Ausflug in die Natur zu verschaffen, sondern ihnen auch mittels echten, manchmal ganz schön spannenden Erlebnissen zu einem tieferen Verständnis der Literatur und der darin beschriebenen (Gefühls-)Landschaften beizutragen. Und so freuen wir uns auf viele weitere Aktionen mit großen und kleinen natur- und literaturbegeisterten Menschen!

 

Auf bald im „Wilden Wald“,

Silke Reinig und Guido Geisen