Eine Lesenacht im "Urwald vor den Toren der Stadt"

„Urwald verändert“ war eines der Mottos im „Urwald vor den Toren der Stadt“. Aber wen oder was verändert er? Zunächst wohl vor allem sich selbst im Laufe der Zeit, entwickelt sich langsam aber sicher zur Wildnis. Aber er verändert auch die Menschen, die mit und in ihm zu tun haben. Die vielen Kinder zum Beispiel, die ihn im Laufe der letzte Jahre bei den Waldlesenächten in Dämmerung und Dunkelheit erleben durften.


Und weil gerade der Nachtwald und die in einer solch spannenden Umgebung gelesenen Geschichten eine starke Wirkung und somit das Potenzial zur Veränderung haben, war es mir immer besonders wichtig, die Bücher, die ich vorlese, sorgsam auszusuchen. Immer wieder habe ich mir die Frage gestellt: Welches Buch eignet sich zum Vorlesen an diesem besonderen Ort und zu dieser besonderen Zeit? Wo passt nicht nur die Story, sondern stimmt auch die Grundhaltung mit der im Urwald gelebten und gelehrten Wildnis-Philosophie überein? Welche Geschichten sollen die Kinder mit in ihre Träume nehmen? Und so hat der Wald auch mich im Laufe der Jahre verändert, hat meine Sicht auf Literatur um die Facette des Wildnis-Gedankens und des Respektes gegenüber der Natur bereichert.

Der Wald wird für seine Entwicklung die Zeit mehrerer Menschenleben brauchen. Und deshalb ist es so wichtig gerade Kindern, den Gestaltern von morgen, Wildnis positiv erlebbar zu machen. Und hier gehen Buch und Baum eine ganz besondere Allianz ein, ist gute Literatur ein wunderbares Mittel, um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen. Damit der Wald die Zeit auch hat.

Silke Reinig – BuchundBaum

 

Waldlesenächte 2020

Zielgruppe: Schulklassen und andere Gruppen inklusive Betreuer
Treffpunkt: bitte bei Anmeldung erfragen
Preis: 350,- € pauschal
Nähere Infos unter silkereinig01@arcor.de, 06897/179282
oder 0177 – 33 05 546

Termine:
Do/Fr, 17./18. Mai
Do/Fr, 23./24. Aug
Do/Fr, 30./31. Aug

Ablauf einer Lesenacht
- ca. 18:00 Uhr - Ankunft der Gruppe
- Beziehen des Wildniscamps, Wasser holen, Feuer machen...
- Abendessen (Selbstversorgung)
- erste Lesung am Feuer
- entsprechende Aktionen im Wald
- Nachtwanderung mit weiterer Lesung
- Nachtruhe
- Frühstück am Camp (Selbstversorgung)
- Aufräumen Schlussrunde
und was uns noch so alles einfällt...

 



© 2018. BuchundBaum. Alle Rechte vorbehalten.